Startseite

Pressemitteilungen

Der BLL steht Journalisten selbstverständlich für Informationen, Statements und Interviews zur Verfügung.

Kontakt:
BLL-Öffentlichkeitsarbeit
Manon Struck-Pacyna
E-Mail: mstruck@bll.de
Tel.: +49 30 206143-127
Fax: +49 30 206143-227

  • 21.05.2015
    Freiwillige Herkunftskennzeichnung als Wettbewerbsfaktor erhalten
    Die Berichte der Europäischen Kommission zu den Folgenabschätzungen für verpflichtende Herkunftsangaben bei Milch, Milch als Zutat und Zutaten, die über 50 Prozent eines Lebensmittels ausmachen, bekräftigen den Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) in seiner Forderung nach dem Erhalt der Freiwilligkeit bei Herkunftsangaben. So kommt die Kommission zu dem Ergebnis, dass verpflichtende Herkunftsangaben u. a. aufgrund des höheren Verwaltungsaufwands bei vielen Produzenten zu Mehrkosten führen würden, die die Unternehmen auch an die Verbraucher weiterreichen würden. Mehr ...
  • 20.05.2015
    BLL begrüßt die Agenda der Kommission zur besseren Rechtsetzung
    Der BLL befürwortet die Agenda für eine bessere Rechtsetzung der Europäischen Kommission als Basis für ein starkes und zukunftsfähiges Europa. „Das Lebensmittelrecht ist nahezu vollständig europäisch harmonisiert. In Europa spielt die Musik. Deshalb brauchen wir ein Europa, das wir alle mitgestalten können und das dass Vertrauen von Wirtschaft und Verbrauchern genießt“, erklärt Peter Loosen, BLL-Geschäftsführer und Leiter des Brüsseler Büros. Mehr ...
  • 24.04.2015
    Gemeinsam für Aufklärung und sichere Lebensmittel
    Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung zu 60 Jahren BLL hat Präsident Stephan Nießner mit Blick auf die Verbandsgeschichte vor allem die dialogorientierte Ausrichtung hervorgehoben. Mehr ...
  • 23.04.2015
    60 Jahre Experte in Sachen „Lebensmittelrecht“ – der BLL feiert Geburtstag
    Was stand noch vor 60 Jahren auf einer Lebensmittelverpackung, was wurde früher als Fremdstoff bezeichnet und was hat der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft mit der Wiedervereinigung zu tun? Anlässlich seines 60-jährigen Bestehens hat der BLL seine Verbandsgeschichte aufbereitet. Mehr ...
  • 16.03.2015
    Deutsche Lebensmittelbuch-Kommission hat sich bewährt
    Der BLL begrüßt den Evaluierungsbericht zum Deutschen Lebensmittelbuch und der Deutschen Lebensmittelbuch-Kommission, den das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft vorgelegt hat als gute Grundlage für die notwendigen Reformmaßnahmen. Mehr ...
  • 04.03.2015
    Zucker-Leitlinie der WHO ist Scheinlösung und basiert auf zweifelhafter Datenlage
    Ein Vollkornbrötchen mit süßem Brotaufstrich, ein Glas Orangensaft und eine Tasse Kaffee – ein klassisches deutsches Frühstück ist in Gefahr. Zumindest, wenn es nach der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und ihrer jüngst veröffentlichten Zucker-Leitlinie geht. Darin empfiehlt die WHO eine sehr begrenzte Aufnahme von Zuckern, die nicht nur an der Lebensrealität der Verbraucher vorbeigeht, sondern deren wissenschaftliche Begründung mehr als nur zweifelhaft ist. Mehr ...
  • 25.01.2015
    Erfolgreiche Messe für Spitzenverbände der Lebensmittelwirtschaft – Konstruktiver Dialog mit Politik und Verbrauchern
    Ist in einem Joghurt Salz enthalten? Auf welchen Lebensmitteln ist die Herkunft angegeben und wie werden allergene Zutaten gekennzeichnet? Fragen rund um die neue Lebensmittelinformations-Verordnung standen im Vordergrund bei den zahlreichen Gesprächen mit Verbrauchern am Messestand der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und des Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) 2015. Mehr ...
  • 16.01.2015
    Die Spitzenverbände der Lebensmittelwirtschaft begrüßen Bundesminister Schmidt und Bürgermeister Müller auf der Grünen Woche
    Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller besuchten während des Eröffnungsrundgangs der Internationalen Grünen Woche (IGW) den gemeinsamen Messestand der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und des Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL), der zum zweiten Mal das Motto „Dialog Lebensmittel“ trägt. Die beiden Politiker wurden auf der standeigenen AEG-Showküche von Knorr-Chefkoch Adrian Springer mit deutschen Spezialitäten verköstigt. Mehr ...
  • 15.01.2015
    BLL begrüßt Bildungsinitiative der Regierungsfraktionen im Bereich Ernährung
    Der BLL begrüßt mit Blick auf den Antrag von CDU/CSU und SPD zum Thema „Gesunde Ernährung stärken – Lebensmittel wertschätzen“ das Engagement der Fraktionen die Ernährungsbildung zu fördern. BLL-Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff erläutert: „Ernährungsbildung und Aktionen zur Förderung der Bewegung sind der Schlüssel zum Erfolg in Sachen Übergewichtsprävention, deshalb teilen wir die Auffassung der Bundesregierung, dass Maßnahmen wie der Ernährungsführerschein weiter vorangetrieben werden.“ Mehr ...
  • 14.01.2015
    BLL-Neujahrsempfang: Bundesminister Schmidt spricht sich für praktikable Lebensmittelpolitik aus
    Im Rahmen des Neujahrsempfangs des BLL hat sich der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt, für eine „praktikable“ Lebensmittelpolitik ausgesprochen, die nur dort eingreift, wo sie notwendig ist, so dass weder Verbraucher noch Wirtschaft überfordert werden: „Die mittelständische Struktur der Branche muss sich in der Politik widerspiegeln.“ Mehr ...
Druckansicht
Artikel bewerten

Info

Informationen für Journalisten

Sind Sie Journalist/in und möchten überall auf dieser Website zusätzliche Infos für Medien einblenden?

Ja Nein

Aktuell

  • Stellenangebot Manager Administration/Controller (m/w)

    Für unsere beiden Verbände BVE und BLL suchen wir - mit Dienstsitz in Berlin - ab sofort einen Manager Administration / Controller (m/w)
    Mehr ...
  • Vom Nürnberger Bund zum BLL

    Vom Nürnberger Bund zum BLL Am 10. März 1955 fand die Gründungsversammlung des BLL statt. Doch die Geschichte des Verbandes reicht weiter zurück – bis ins Jahr 1901.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Infografik: Wichtigste Neuerungen der LMIV

    Seit 13. Dezember 2014 gilt die LMIV verbindlich in allen EU-Mitgliedsstaaten. Die Infografik erklärt bildlich die wichtigsten Neuerungen.
    Mehr ...

Meistempfohlen

  • Infografik: Wichtigste Neuerungen der LMIV

    Seit 13. Dezember 2014 gilt die LMIV verbindlich in allen EU-Mitgliedsstaaten. Die Infografik erklärt bildlich die wichtigsten Neuerungen.
    Mehr ...
  • 135
  • 50
  • „Mir ist wichtig, dass ich mit meiner Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit von Lebensmitteln leisten kann.“

    Das Porträt gibt einen Einblick in den Beruf des chemisch-biologisch-technischen Assistenten. Marcus F. erzählt, was für Voraussetzungen für diesen Beruf nötig sind und was ihn so abwechslungsreich macht.
    Mehr ...
  • 25
  • 3
  • „Solange Brot gegessen wird, braucht es jemanden, der das Mehl dazu herstellt.“

    Verfahrenstechnologe Tony B. erklärt, wie er zu seinem Beruf gekommen ist, was eine „Müllerrunde“ beinhaltet und warum man bei der Getreideverarbeitung meist eine Maus in der Hand hat.
    Mehr ...
  • 24
  • 4

Politik Politik

  • Was bringt das Präventionsgesetz?

    Gastbeitrag von Christoph Minhoff im Rahmen der Reihe „Fit, gesund & glücklich per Verordnung: Was bringt das
    Präventionsgesetz?“ des Vereins „Die Lebensmittelwirtschaft“.
    Mehr ...
  • Aufnahme von trans-Fettsäuren in Deutschland gesundheitlich unbedenklich

    Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) schätzt gemäß seiner Stellungnahme die Aufnahme von TFA in Deutschland als gesundheitlich unbedenklich ein. Die Qualitätssicherungsmaßnahmen der Lebensmittelwirtschaft stellen dem BfR zu Folge den wichtigsten Beitrag dar, um bei Verbrauchern die TFA-Aufnahme gering zu halten.
    Mehr ...
  • Pressemitteilung

    Freiwillige Herkunftskennzeichnung als Wettbewerbsfaktor erhalten

    Die Berichte der Europäischen Kommission zu den Folgenabschätzungen für verpflichtende Herkunftsangaben bei Milch, Milch als Zutat und Zutaten, die über 50 Prozent eines Lebensmittels ausmachen, bekräftigen den Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) in seiner Forderung nach dem Erhalt der Freiwilligkeit bei Herkunftsangaben.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • 60 Jahre BLL - 60 Stimmen

    60 Jahre BLL - 60 Stimmen Zum 60.Jubiläum sprechen 60 Wegbegleiter darüber, welche Bedeutung der BLL für sie und ihre Organisation hat.
  • Tagungsband zum BLL-Symposium „Lebensmittelkontrollen“

    Tagungsband zum BLL-Symposium „Lebensmittelkontrollen“ Vorträge des Fachsymposiums vom 7./8. April 2014
    Download PDF
  • Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland

    Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland Aktuelle Eckdaten der Branche.
    Download PDF
  • Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum

    Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum Zehn Fragen und Antworten rund um die Datumsangabe.
    Download PDF

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 23.09.2015 - 24.09.2015

    ECR Tag – Programm jetzt online

    Das führende Branchentreffen der Konsumgüterwirtschaft findet dieses Jahr unter dem Motto „Transform now! Channel Management in der Value Chain 4.0” statt. Der ECR Tag bietet Gelegenheit, sich fachlich und strategisch mit Experten zum Thema Efficient Consumer Response auszutauschen.
    Mehr ...