Startseite

ILWI Recherche

Das Institut für Lebensmittelwissenschaft und -information GmbH (ILWI) ist dem BLL angegliedert.

Schwerpunkt des Dienstleistungsangebotes stellt der Informationsservice zum ausländischen Lebensmittelrecht dar. Das ILWI bietet Unterstützung bei allen Fragen zum nationalen Lebensmittelrecht in EU-Mitgliedsstaaten, osteuropäischen und asiatischen Ländern (auch China und Japan), sowie in Australien, den USA und Südamerika.

In Zusammenarbeit mit dem Auskunftsdienst „Regulatory Services“ von Leatherhead Food Research in England werden Anfragen zur Zulassung von Zusatzstoffen, zu Produktregelungen und vor allem Fragen zur Kennzeichnung individuell beantwortet. Am häufigsten werden komplette Kennzeichnungsprüfungen nachgefragt, so genannte „Label Checks“, in denen die mehrsprachige Verpackungsdeklaration eines Produktes (einschließlich Nährwertkennzeichnung, Health Claims, Anreicherung mit Vitaminen/Mineralstoffen, Allergenkennzeichnung) überprüft wird. In Ergänzung hierzu bietet Leatherhead nun für einige Länder einen Übersetzungsservice für die Deklaration an. Auch die Möglichkeit, Originalgesetzestexte aus aller Welt zu bestellen, werden über das ILWI und Leatherhead wahrgenommen.

Des Weiteren bietet das ILWI professionelle Recherchen in fachspezifischen Datenbanken, die – trotz allgemeinem Zugang zu vielfältigen Informationen im Internet –für die erfolgreiche Suche nach internationaler Fachliteratur unersetzlich sind. In lebensmitteltechnologischen, agrarwissenschaftlichen oder medizinischen Datenbanken kann mittels ausgewählter Schlagwörter gezielt nach den gewünschten Themenkomplexen gesucht werden.

Für Literaturrecherchen steht dem ILWI, neben anderen internationalen Datenbanken, die Literaturdatenbank „Foodline Science“ zur Verfügung. Die Datenbank wird von Leatherhead Food Research erstellt. Wissenschaftliche Literatur zu lebensmitteltechnologischen und lebensmittelwissenschaftlichen Themen werden in dieser Datenbank seit 1972 umfangreich dokumentiert, auch deutsche Literatur wird dabei systematisch erfasst.
In der Leatherhead Datenbank „Foodline Market“ kann nach Artikeln mit Markt- und Statistikinformationen gesucht werden. Die Datenbank „Foodline Produkt“ bietet Informationen über neue Lebensmittelprodukte auf dem UK-Markt.

Die Beschaffung der Volltexte von Zeitschriftenartikeln über Bibliotheken oder das Internet zählt ebenfalls zum Serviceangebot des ILWI.


ILWI GmbH
Postfach 06 02 50, 10052 Berlin
Ansprechpartnerin: Susanne Sigg
Tel. +49 30 206143-125
Fax +49 30 206143-225
E-Mail: ilwi@bll.de
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Zweierlei Maß bei Foodwatch?

    Zweierlei Maß bei Foodwatch? Statement zum Foodwatch-Report „Rechtlos im Supermarkt“
    Mehr ...
  • Tipp: Ausstellung „Kunst und Keksdose“ in Berlin

    Tipp: Ausstellung „Kunst und Keksdose“ in Berlin Es sind kleine historische Kunstwerke, die zurzeit im Berliner Bröhan-Museum zu bewundern sind – designt im letzten Jahrhundert von Künstlern im Auftrag der Firma Bahlsen.
    Mehr ...
Stellenangebot

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in Berlin

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatz an unserem Standort Berlin eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in.

Meistgelesen

  • Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Lebensmittelrecht weltweit: Fachspezifische Literatur

    ILWI bietet einen Informationsservice für Recherchen zum ausländischen Lebensmittelrecht und für Literaturrecherchen.
    Mehr ...

Meistempfohlen

  • Interview mit Tony B., Verfahrenstechnologe der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft

    Tony B. erklärt, wie er zu seinem Beruf gekommen ist, was eine „Müllerrunde“ beinhaltet und warum man bei der Getreideverarbeitung meist eine Maus in der Hand hat.
    Mehr ...
  • 16
  • 2
  • "Die meisten Menschen schätzen Risiken falsch ein"

    BfR-Präsident Prof. Dr. Dr. Hensel setzte sich in seinem Vortrag auf der BLL-Jahrestagung 2011 mit der "Lebensmittelsicherheit zwischen Weltanschauung und globalisiertem Handel" auseinander.
    Mehr ...
  • 3
  • 3
  • „Bei circa 1.000 Analysen in einer Woche laufen unsere Geräte nahezu rund um die Uhr“

    Lebensmittelchemikerin Nadine S. erzählt im Interview aus ihrem Berufsalltag bei der Eurofins SOFIA GmbH, wo sie Lebensmittel auf Pflanzenschutzmittel-Rückstände untersucht.
    Mehr ...
  • 1
  • 4

Politik Politik

  • BLL-Stellungnahme zu Mikroplastik in Lebensmitteln

    Nach eingehender Überprüfung der Sachlage ist für den BLL ein kausaler Zusammenhang zwischen potentiellen Mikropartikeln in einzelnen Lebensmitteln und durch Kosmetika oder Textilien freigesetzte Kunststoffpartikel nicht ersichtlich.
    Mehr ...
  • BLL-Stellungnahme zur Revision der EG-Öko-Verordnung

    Der BLL ist erstaunt darüber, dass es die Kommission bereits vier Jahre nach Inkrafttreten einer umfassenden Revision für notwendig hält, die unionsrechtlichen Vorgaben über die ökologische Erzeugung komplett zu überarbeiten und neu zu fassen.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland

    Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland Aktuelle Eckdaten der Branche.
    Download PDF
  • Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum

    Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum Zehn Fragen und Antworten rund um die Datumsangabe.
    Download PDF

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 10.-11.09.2014

    ECR Tag 2014

    Unter dem Motto „Konsum im Wandel – anybody, anywhere, anytime“ fokussiert der größte deutsche Branchentreff der Konsumgüterwirtschaft zum Thema Efficient Consumer Response in diesem Jahr einen bislang beispiellosen Paradigmenwechsel.
    Mehr ...