Startseite
Pressemitteilung

Erfolgreiche Messetage für BVE und BLL – Konstruktiver „Dialog Lebensmittel“ mit Politik und Öffentlichkeit

Berlin, 27.01.2017 -
Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) blicken auf erfolgreiche Messetage auf der diesjährigen Internationalen Grünen Woche (IGW) zurück. Zahlreiche Aktionen rund um das Motto „Dialog Lebensmittel“ verhalfen nicht nur zu einem konstruktiven Austausch mit der Politik, sondern auch mit dem Verbraucher.

„Handgemachtes“ Ernährungswissen – das vermittelten deutsche Spitzenköche in der standeigenen AEG-Showküche sowohl an Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren als auch an Erwachsene. In gemeinsamen Kochaktionen ging es darum, spielerisch für die diesjährigen Schwerpunktthemen „Lebensmittelverschwendung“ und „Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD)“ zu sensibilisieren. Antworten gab es unter anderem darauf, wie frische mit verarbeiteten Lebensmitteln kombiniert werden können, was die Kennzeichnung auf Verpackungen bedeutet und wie der Lebensmittelverschwendung durch „Reste-Kochen“ aktiv entgegengesteuert werden kann. Ergänzt wurde das Angebot durch ein Lebensmittel-Quiz sowie anschauliche Informationswände mit Grafiken und Bewegtbildern. Zudem standen die beiden Verbände den Besuchern an ihrem Info-Counter täglich Rede und Antwort.

„Die IGW ist die größte Verbrauchermesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau weltweit. Für uns bietet das eine optimale Gelegenheit, direkt mit den Menschen in Kontakt zu treten und unsere Themen mit ihnen zu diskutieren. Dass die Konsumenten interessiert und diskussionsfreudig sind, zeigt der rege Ansturm auf unseren Stand sowie die aktive Teilnahme an unseren Kochangeboten. Die Politik sollte den Verbraucher in dieser Selbstbestimmtheit ernst nehmen und diese fördern“, appelliert Christoph Minhoff, BVE-/BLL-Hauptgeschäftsführer.

Diskussionsfreudig und kochinteressiert zeigten sich darüber hinaus zahlreiche Politiker, Wissenschaftler und Branchenvertreter, die sich während der zehn Tage zu verschiedenen Dialogrunden und anschließendem gemeinsamem Kochen am Gemeinschaftsstand der beiden Spitzenverbände einfanden. Mit dabei waren unter anderem: Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung sowie DBV-Präsident Joachim Rukwied. Ein konstruktiver „Dialog Lebensmittel“ ergab sich darüber hinaus mit Spitzenpolitikern wie dem Kanzleramtsminister Peter Altmaier, dem Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Christian Schmidt, der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Barbara Hendricks, den Parlamentarischen Staatssekretären im BMEL Dr. Maria Flachsbarth und Peter Bleser, dem Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder, dem Fraktionsvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen Dr. Anton Hofreiter, dem Fraktionsvorsitzenden von Die Linke Dr. Dietmar Bartsch, der stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Gitta Connemann, dem Generalsekretär der CDU Deutschlands Dr. Peter Tauber und vielen mehr.

Die BVE ist ideeller Träger der IGW. Der Gemeinschaftsstand der Lebensmittelwirtschaft auf der IGW 2017 wird gefördert durch die Landwirtschaftliche Rentenbank.

Weitere Informationen:
Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Monika Larch
Tel. +49 171 8673953
E-Mail: mlarch@bll.de
Druckansicht
Artikel bewerten

Info

Informationen für Journalisten

Sind Sie Journalist/in und möchten überall auf dieser Website zusätzliche Infos für Medien einblenden?

Ja Nein
Stellenanzeige

Assistent / Assistentin für die Wissenschaftliche Leitung

Wir suchen an unserem Standort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Assistenten/Assistentin für die Wissenschaftliche Leitung.

Aktuell

  • 10 Tipps zum Vermeiden von Lebensmittelabfällen

    10 Tipps zum Vermeiden von Lebensmittelabfällen In deutschen Haushalten landen jährlich rund 82 Kilogramm Lebensmittel pro Kopf im Müll, zwei Drittel davon noch genieß- oder verwertbar. Wie können Verbraucher dies vermeiden?
    Mehr ...
  • Hintergrund: Arsen in Reis und Reismehl?

    Hintergrund: Arsen in Reis und Reismehl? Arsen ist ein in Lebensmitteln unerwünschter Stoff. Weltweit wird intensiv daran gearbeitet, die Gehalte an anorganischem Arsen in Reis und Reisprodukten zu begrenzen.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Nahrungsergänzungsmittel sind Lebensmittel. Deshalb unterliegen sie den umfangreichen gesetzlichen Bestimmungen, die für alle Lebensmittel gelten.
    Mehr ...

Meistempfohlen

  • Infografik: Wichtigste Neuerungen der LMIV

    Seit 13. Dezember 2014 gilt die LMIV verbindlich in allen EU-Mitgliedsstaaten. Die Infografik erklärt bildlich die wichtigsten Neuerungen.
    Mehr ...
  • 0
  • 50
  • Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • 11
  • 1
  • Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • 0
  • 12

Presse & Politik Presse & Politik

  • Pressemitteilung

    BLL zweifelt an rechtskonformer Umsetzung der „Hygiene-Ampel“ in NRW

    Insbesondere die fehlende Aktualität und die Wettbewerbsnachteile für Unternehmen in NRW sind für den BLL Gründe, an der rechtskonformen Umsetzung der sogenannten „Hygiene-Ampel“ zu zweifeln.
    Mehr ...
  • Pressemitteilung

    BLL fordert interdisziplinäre Maßnahmen im Kampf gegen Übergewicht

    Anlässlich der Ergebnisse des 13. DGE-Ernährungsberichts zur Übergewichtsentwicklung bekräftigt der BLL seine Forderung nach einem interdisziplinären Ansatz im Kampf gegen Übergewicht.
    Mehr ...
  • Pressemitteilung

    Erfolgreiche Messetage für BVE und BLL – Konstruktiver „Dialog Lebensmittel“ mit Politik und Öffentlichkeit

    Zahlreiche Aktionen rund um das Motto „Dialog Lebensmittel“ verhalfen zu einem konstruktiven Austausch mit der Politik und Verbrauchen. Damit war die IGW ein voller Erfolg.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 22.03.2017 - 24.03.2017

    30. Deutscher Lebensmittelrechtstag

    Gegenwart und Zukunft des Lebensmittelrechts werden vor allem durch zwei Entwicklungen verändert: neue technische Möglichkeiten über das Internet und die zunehmende Bedeutung ethischer Fragestellungen.
    Mehr ...
  • 24.02.2017

    BLL-/ILWI-Seminar und Praxisworkshop "Lebensmittelinformations-Verordnung"

    Die Kombination aus Seminar und Praxisworkshop gibt einen Überblick über die LMIV und deren Umsetzung.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Engagement der Lebensmittelbranche

    Engagement der Lebensmittelbranche Informations-angebote unserer Mitglieder für einen gesunden Lebensstil.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Verpackungs-angaben (z. B. Zutaten, MHD, Menge)
    Download PDF
  • 60 Jahre BLL - 60 Stimmen

    60 Jahre BLL - 60 Stimmen Zum 60.Jubiläum sprechen 60 Wegbegleiter darüber, welche Bedeutung der BLL für sie und ihre Organisation hat.
  • Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland

    Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland Aktuelle Eckdaten der Branche.
    Download PDF
  • Die wichtigsten Aspekte der Lebensmittelsicherheit

    Die wichtigsten Aspekte der Lebensmittelsicherheit Die Lebensmittel-sicherheit umfasst die gesundheitliche Unbedenklichkeit von Lebensmitteln. ...
    Download PDF
  • Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum

    Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum Zehn Fragen und Antworten rund um die Datumsangabe.
    Download PDF

Studien Studien

  • Freispruch für süße Sünden?

    Schokolade scheint keinen wesentlichen Einfluss auf die Entstehung von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen zu haben - das lassen zumindest die Ergebnisse von 19 weltweiten Studien vermuten.
    Mehr ...