Startseite
Wissenschaft

Schlank im Schlaf?

Studie zeigt Zusammenhang von Schlafdauer und BMI
Studienergebnisse unterstreichen die Bedeutung von ausreichend Schlaf für die Gesundheit. Vergrößern
Im Schlaf schlank werden und bleiben – davon träumen vermutlich viele Menschen. Und der Gedanke ist gar nicht so abwegig: Schon seit längerem gibt es Hinweise darauf, dass ein Zusammenhang zwischen der Schlafdauer auf der einen Seite und Übergewicht und stoffwechselbedingten Erkrankungen auf der anderen Seite besteht. Eine neue Untersuchung britischer Wissenschaftler stützt diese These nun.

Titel:
Longer sleep is associated with lower BMI and favorable metabolic profiles in UK adults: Findings from the National Diet and Nutrition Survey

Datum:
27. July 2017

Veröffentlicht in:
PLoS ONE 12(7): e0182195. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0182195

Autoren:
Gregory D. M. Potter, Janet E. Cade, Laura J. Hardie


Worum ging es den Forschern?


Die britischen Wissenschaftler Potter, Cade und Hardie haben untersucht, ob ein Zusammenhang zwischen der durchschnittlichen Schlafdauer und gesundheitsrelevanten Faktoren wie dem Body Mass Index (BMI), dem Taillenumfang und verschiedenen Blutwerten besteht. Das erstaunliche Ergebnis: Ja, es gibt einen Zusammenhang.

Niedrigerer BMI und Taillenumfang bei mehr Schlaf


Die Studie zeigt, dass mit zunehmender Schlafdauer BMI und Taillenumfang der Teilnehmer abnehmen. Mit jeder zusätzlichen Stunde Schlaf sinken den Ergebnissen der Studie zufolge der BMI um 0,46 kg/m2 und der Taillenumfang und 0,9 cm. Auch auf den Fettstoffwechsel scheint sich eine höhere durchschnittliche Schlafdauer positiv auszuwirken. Denn die Ergebnisse zeigen auch, dass die Teilnehmenden, die angaben, länger zu schlafen, mehr „gutes“ Cholesterin (High density lipoprotein) im Blut hatten. Überrascht waren die Forscher von dem Ergebnis, dass sich kein Zusammenhang zwischen der Schlafdauer und der Ernährungsweise der Teilnehmer zeigte, mit denen die Unterschiede im BMI hätten erklärt werden können. Damit unterstreichen die Ergebnisse umso mehr die große Bedeutung einer ausreichenden Menge Schlaf für die Gesundheit.

Ursache-Wirkung unklar, aber gute Hinweise


Auch wenn die Studie aufgrund ihres Studiendesigns nur eine begrenzte Aussagekraft hat und keine Rückschlüsse auf eine Ursache-Wirkungs-Beziehung zulässt, trägt sie doch zu den sich mehrenden Hinweisen bei, dass zu wenig Schlaf einen Beitrag zu Übergewicht und stoffwechselbedingten Erkrankungen leistet. Denn neben den genannten Schwächen hat die Studie auch Stärken wie zum Beispiel die große Stichprobengröße. Für ihre Analysen nutzten die Forscher Daten des „National Diet and Nutriton Survey Rolling Programme“ (NDNS-RP) mit insgesamt 1.615 erwachsenen Teilnehmern.
Druckansicht
Artikel bewerten

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ernährung, Wissenschaft
    Freispruch für süße Sünden?
    Metastudie zu Süßwarenkonsum und Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen
  • Ernährung, Wissenschaft
    Wieviel Salz darf es sein?
    Gepoolte Analyse zu Salzkonsum und Bluthochdruck
  • Ernährung, Wissenschaft
    Von wegen „Killerfett“– Deutschland hat kein Problem mit trans-Fettsäuren
    Studie zu TFA-Konzentrationen im Blut und assoziierten gesundheitlichen Effekten
  • Übergewicht, Wissenschaft
    Ist der BMI ein geeigneter Indikator für die Gesundheit?
    Studie "Personalized Nutrition by Prediction of Glycemic Responses"
  • Ernährung, Wissenschaft
    Personalisierte Ernährung – bitte kein Einheitsbrei!
    Studie zu individuellen glykämischen Reaktionen auf Essen

Aktuell

  • Veranstaltung

    Grüne Woche 2018: Das war Tag 1 (Video)

    Grüne Woche 2018: Das war Tag 1 (Video) Das Interesse für die Zukunft der Ernährung ist riesig, so auch der Andrang am Gemeinschaftsstand von BLL und BVE. BLL-Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff zieht einen Fazit des Eröffnungstags.
    Mehr ...
  • Veranstaltung

    Bonner Empfang 2018: Absage an Hygiene-Ampel, Offenheit für Dialog

    Bonner Empfang 2018: Absage an Hygiene-Ampel, Offenheit für Dialog Das war der traditionelle Bonner Empfang des BLL mit Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann (NRW) und Prof. Dr. Tilman Mayer von der Universität Bonn.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Nahrungsergänzungsmittel sind Lebensmittel. Deshalb unterliegen sie den umfangreichen gesetzlichen Bestimmungen, die für alle Lebensmittel gelten.
    Mehr ...

Meistempfohlen

  • Was war da los beim Spiegel? – Unser Leserbrief zum Artikel „So schmeckt die Zukunft“

    Der Artikel von Spiegel-Autor Jörg Blech verletzt elementare Grundsätze journalistischer Standards. BLL-HGF Christoph Minhoff hat dem Magazin einen Leserbrief gesendet, den wir hier in voller Länge veröffentlichen.
    Mehr ...
  • 62
  • Kontaminanten

    Infografik: Was ist Acrylamid?

    Wie und wo entsteht Acrylamid? Wie können Verbraucher ihre Aufnahme senken? Die Infografik des BLL gibt einen Überblick.
    Mehr ...
  • 18
  • 15
  • Nahrungsergänzung

    Gesundheitssystem: Einsparungen in Höhe von einer Milliarde Euro möglich

    Eine breitere Verwendung von NEM mit Calcium und Vitamin D könnte dazu beitragen, allein in Deutschland über 1 Mrd. Euro durch Vermeidung osteoporosebedingter Knochenbrüche einzusparen – pro Jahr.
    Mehr ...
  • 25
  • 3

Presse & Politik Presse & Politik

  • Pressemitteilung

    BLL-Neujahrsempfang: Keine staatlichen Rezepturvorgaben erwünscht

    Die jüngst von SPD und vzbv geforderten Maßnahmen einer verpflichtenden Nährwertampel und Werbeverboten hat der BLL-Präsident Stephan Nießner beim Neujahrsempfang des Verbands scharf kritisiert.
    Mehr ...
  • Pressemitteilung

    Vegan, algenbasiert und zuckerreduziert – Showkochen auf der Grünen Woche 2018

    In Halle 22a wird die Showküche am Gemeinschaftsstand von BLL und BVE zum Anlaufpunkt für trendige Gerichte.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 19.01.2018 - 28.01.2018

    Grüne Woche 2018: „Wie schmeckt die Zukunft?“

    Wer wissen will, wie die Zukunft schmeckt, besucht den Gemeinschaftsstand der Lebensmittelwirtschaft von BLL und BVE auf der Internationalen Grünen Woche 2018.
    Mehr ...
  • 08/03/2018 - 09/03/2018

    European Food Supplements-Conference 2018

    The European Conference “Food Supplements in Europe – Opportunities for consumer health” will take place on 8 and 9 March 2018 in Berlin.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Verpackungs-angaben (z. B. Zutaten, MHD, Menge)
    Download PDF
  • Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum

    Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum Zehn Fragen und Antworten rund um die Datumsangabe.
    Download PDF
  • Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland

    Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland Aktuelle Eckdaten der Branche.
    Download PDF

Studien Studien

  • Wissenschaft

    Schlank im Schlaf?

    Schlank im Schlaf? Diese britische Studie zeigt einen Zusammenhang zwischen Schlafdauer und BMI.
    Mehr ...