Startseite
Nachhaltigkeit

Die Initiative Chemie³

Deutsche Chemie macht sich stark für nachhaltige Entwicklung
Der Verband der Chemischen Industrie (VCI), die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) haben im Jahr 2013 die Nachhaltigkeitsinitiative Chemie³ („Chemie hoch 3“) ins Leben gerufen. Worum geht es dabei?

Mit dieser Initiative wollen die Allianzpartner von Chemie³ Nachhaltigkeit als Leitbild in der chemischen Industrie verankern und Beiträge der Chemieindustrie zu einer nachhaltigen Entwicklung ausbauen. Dazu hat Chemie³ zwölf „Leitlinien zur Nachhaltigkeit für die chemische Industrie in Deutschland“ erarbeitet und unterstützt ihre Mitglieder bei deren Anwendung im Unternehmensalltag. Im Mittelpunkt stehen dabei zahlreiche Informations- und Unterstützungsangebote, die Chemie³ entwickelt hat. Sie sollen dazu beitragen, die Leitlinien im betrieblichen Alltag mit Leben zu füllen.

Über 30.000 Stoffe


Die Chemie ist eine Schlüsselindustrie für nachhaltige Entwicklung. Die Produkte der chemischen Industrie leisten schon heute direkt und als Grundlage für Innovationen in anderen Branchen wichtige Beiträge, um einer wachsenden Weltbevölkerung eine bessere Lebensqualität zu ermöglichen. Konkret stellt die chemische Industrie über 30.000 unterschiedliche Stoffe her – von Basischemikalien bis zu Ausgangsstoffen nach Maß für viele vertraute Anwendungen. Ihre Erzeugnisse liefert die Chemie vor allem an Kunden in anderen Industriezweigen. Neben Produkten für die Automobil- und Elektroindustrie, die Bauwirtschaft und den Maschinenbau spielt die Chemie im Bereich der Herstellung von sicheren Lebensmitteln eine herausragende Rolle.

Nachhaltige Lebensmittelkette: Beitrag von Chemie


Nachhaltige Lösungen sind auch für die Lebensmittelkette essentiell, um einer wachsenden Bevölkerung, Ressourcenverknappung oder der globalen Umweltbelastung entgegenzuwirken. Der Beitrag der Chemie kann auf verschiedenen Stufen der Lebensmittelherstellung ansetzen, so zum Beispiel schon bei der Produktion von pflanzlichen Rohstoffen durch verbesserte Dünge- und Pflanzenschutzsysteme, im Bereich der Sicherstellung einer ausreichenden Mikronährstoffzufuhr in Entwicklungsländern durch Programme zur Lebensmittelanreicherung (sogenannte „Food Fortification Programme“), durch verbesserte Zusatzstoffsysteme oder Verpackungsmaterialien, die die Lebensmittelhaltbarkeit und -sicherheit bei weniger Rohstoffeinsatz verbessern oder Wasseraufbereitungssysteme, die die Versorgung mit Trinkwasser auch für die Zukunft sichern.

Zusammenarbeit mit der Lebensmittelwirtschaft


Die Hersteller von Lebensmittelzusatzstoffen und anderen Lebensmittelinhaltsstoffen (wie z.B. Nährstoffen) sind in der Fachvereinigung Lebensmittelzusatzstoffe im Verband der Chemischen Industrie (VCI) organisiert und an der Initiative Chemie³ beteiligt. Die Fachvereinigung ist das Sprachrohr der Hersteller von Lebensmittelzusatzstoffen in Deutschland und arbeitet eng mit dem Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) zusammen.

Weitere Informationen gibt es hier:


Druckansicht
Artikel bewerten

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nachhaltigkeit
    Hand in Hand für verantwortungsvolle Fischerei
    Das Engagement des Waren-Vereins und seiner Partner
  • Nachhaltigkeit
    Mit einem Leitfaden zum Erfolg
    Nachhaltiges Handeln in der milchwirtschaftlichen Praxis
  • Nachhaltigkeit
    Nachhaltiger Fisch im Netz
    Informationen zu Fischbeständen auf zentraler Online-Plattform
  • Nachhaltigkeit
    Läuft wie geschmiert
    Initiative FONAP macht Palmöl nachhaltig
  • Nachhaltigkeit
    Die Milch macht's nachhaltig
    Basistool für Nachhaltigkeitsaspekte in der Milcherzeugung
  • Nachhaltigkeit
    Erfolgsgeschichte: Nachhaltiger Kakao
    Mit dem Forum Nachhaltiger Kakao auf Erfolgskurs

Aktuell

  • Politik

    Was bedeutet Wahlfreiheit für Sie, Herr Wittig?

    Was bedeutet Wahlfreiheit für Sie, Herr Wittig? #BehaltedieWahl: Das sagt der Geschäftsführer des Deutschen Teeverbandes.
    Mehr ...
  • Kontaminanten

    Infografik: Was ist Acrylamid?

    Infografik: Was ist Acrylamid? Wie und wo entsteht Acrylamid? Wie können Verbraucher ihre Aufnahme senken? Die Infografik des BLL gibt einen Überblick.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Kontaminanten

    Infografik: Was ist Acrylamid?

    Wie und wo entsteht Acrylamid? Wie können Verbraucher ihre Aufnahme senken? Die Infografik des BLL gibt einen Überblick.
    Mehr ...

Meistempfohlen

  • Was war da los beim Spiegel? – Unser Leserbrief zum Artikel „So schmeckt die Zukunft“

    Der Artikel von Spiegel-Autor Jörg Blech verletzt elementare Grundsätze journalistischer Standards. BLL-HGF Christoph Minhoff hat dem Magazin einen Leserbrief gesendet, den wir hier in voller Länge veröffentlichen.
    Mehr ...
  • 62
  • Verbraucher

    Projekt „Lecker tafeln!“ mit Bundespreis ausgezeichnet

    Für vorbildhaftes Engagement gegen die Verschwendung von Lebensmitteln hat gestern „Lecker tafeln!“ den „Zu gut für die Tonne!“-Bundespreis erhalten. Der BLL ist einer der drei Projektpartner.
    Mehr ...
  • 24
  • 9
  • Nahrungsergänzung

    Gesundheitssystem: Einsparungen in Höhe von einer Milliarde Euro möglich

    Eine breitere Verwendung von NEM mit Calcium und Vitamin D könnte dazu beitragen, allein in Deutschland über 1 Mrd. Euro durch Vermeidung osteoporosebedingter Knochenbrüche einzusparen – pro Jahr.
    Mehr ...
  • 25
  • 3

Presse & Politik Presse & Politik

  • Foodwatch-Behauptung falsch: Keine Blockadehaltung der Wirtschaft bei Mineralöl-Messergebnissen

    Der BLL weist die Behauptung von Foodwatch, die Lebensmittelindustrie halte absichtlich Messdaten zu Mineralölen in Lebensmitteln unter Verschluss, als dreiste Fehlinformation zurück. Die Wirtschaft arbeitet längst mit der EU-Kommission.
    Mehr ...
  • Pressemitteilung

    Nationale Reduktionsstrategie: Minister bringt Kulturgüter in Gefahr

    Kritisch und mit großer Sorge betrachtet der BLL den vom BMEL vorgelegten Entwurf für eine „Nationale Strategie für die Reduktion von Zucker, Fetten und Salz in Fertigprodukten“.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 11.10.2017 - 12.10.2017

    Symposium „Die neue EU-Kontroll-Verordnung“

    Was kommt auf Überwachtung und Wirtschaft zu? Der BLL beleuchtet das Thema in seiner ganzen Komplexität – mit erfahrenen Referenten aus den unterschiedlichsten Bereichen.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Engagement der Lebensmittelbranche

    Engagement der Lebensmittelbranche Informations-angebote unserer Mitglieder für einen gesunden Lebensstil.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Verpackungs-angaben (z. B. Zutaten, MHD, Menge)
    Download PDF
  • Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland

    Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland Aktuelle Eckdaten der Branche.
    Download PDF
  • Die wichtigsten Aspekte der Lebensmittelsicherheit

    Die wichtigsten Aspekte der Lebensmittelsicherheit Die Lebensmittel-sicherheit umfasst die gesundheitliche Unbedenklichkeit von Lebensmitteln. ...
    Download PDF
  • Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum

    Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum Zehn Fragen und Antworten rund um die Datumsangabe.
    Download PDF

Studien Studien

  • Ernährung

    Freispruch für süße Sünden?

    Freispruch für süße Sünden? Schokolade scheint keinen wesentlichen Einfluss auf die Entstehung von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen zu haben - das lassen zumindest die Ergebnisse von 19 weltweiten Studien vermuten.
    Mehr ...