Startseite

BLL-/ILWI-Seminar und Praxisworkshop "Lebensmittelinformations-Verordnung"

24.02.2017 09:00 Uhr
, Berlin
Die Veranstaltung ist erneut als Kombination aus Seminar und Praxisworkshop geplant, deren Ziel es ist, zunächst die Vorschriften der Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) und die aktuellen Ansätze zu deren praktischer Umsetzung darzustellen, um auf dieser Grundlage dann im Workshopteil die produktspezifischen Fragen der Teilnehmer zu den notwendigen Änderungen oder Anpassungen in der Kennzeichnung ihrer Produkte zu beantworten.

Grundlage der Darstellung sind dabei neben den Vorschriften der LMIV die beiden Fragen-und Antworten-Kataloge der Kommission zu ihrer Anwendung, die Leitlinie der Kommission zu Toleranzen im Rahmen der Nährwertkennzeichnung und die zwischenzeitlich erneut um eine Vielzahl neuer ALS-/ALTS-Stellungnahmen erweiterten Niederlegungen der deutschen Lebensmittelüberwachung sowie die ersten Urteile zur Anwendung der LMIV.

Daneben werden die nahezu verabschiedete Durchführungs-Verordnung der Kommission zur Herkunftskennzeichnung bei primären Zutaten nach Artikel 26 Absatz 3 LMIV ebenso dargestellt, wie die Vielzahl nationaler Regelungsansätze zu freiwilliger und verpflichtender Herkunftskennzeichnung, die in diesem Jahr bekanntgeworden sind.

Auch die entsprechenden Niederlegungen der Behörden anderer Mitgliedstaaten zur Anwendung der LMIV werden ebenso dargestellt, wie die zum Teil identischen und zum Teil abweichenden Vorgaben im Schweizer Kennzeichnungsrecht, die bis zur Veranstaltung verabschiedet sein werden.

Am Nachmittag besteht in zwei Workshops die Gelegenheit, aktuelle Fragen zur Umsetzung der Vorgaben der Verordnung mit den Referenten und auf der Grundlage der erwähnten Anwendungsleitlinien, Fragen- und Antworten-Kataloge und ALS-/ALTS-Stellungnahmen im Detail zu erörtern und auf dieser Grundlage aktuelle Lösungen und Antworten zu formulieren. Im ersten Workshop geht es um die neuen Vorgaben zur Lebensmittelkennzeichnung, im zweiten Workshop geht es um die neuen Vorgaben zur Nährwertdeklaration.

Ihre Fragen zur Umsetzung der neuen Vorgaben und zur aktuellen Anwendungspraxis werden im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. Wir bitten Sie deshalb, uns zeitgleich mit der Anmeldung Ihre Fragen, Etiketten und ungelösten Probleme bei der Umsetzung der neuen Vorgaben zu übersenden, damit wir diese bereits im Vorfeld der Veranstaltung berücksichtigen und während der Veranstaltung beantworten können. Bitte übersenden Sie uns Ihre Fragen und Etiketten per E-Mail an dmarullo@bll.de.
  • Tagungsort

    Haus der Land- und Ernährungswirtschaft (HdLE)
    Claire-Waldoff-Straße 7
    10117 Berlin

    Eine Wegbeschreibung zum Veranstaltungsort finden Sie unter Anfahrt
  • Veranstalter

    Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
    Institut für Lebensmittelwissenschaft und -information GmbH (ILWI)

    Claire-Waldoff-Straße 7
    10117 Berlin

    Für weitere Informationen steht Ihnen Kerstin Steinchen unter +49 30 20 61 43-147 gerne zur Verfügung.

Teilnahmebedingung

Das Seminar wendet sich an Unternehmen und Verbände der Lebensmittelwirtschaft, insbesondere an Mitglieder des BLL und deren Mitarbeiter.

Die Teilnahmegebühren belaufen sich auf 490,- Euro zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Tagungsunterlagen (in digitaler Form) und die Verpflegung der Teilnehmer für die Dauer des Seminares sind im Preis inbegriffen.

Bei Stornierung der Anmeldung bis zum Anmeldeschluss wird eine Stornogebühr von 100,- Euro berechnet. Danach ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Die Teilnahme einer Ersatzperson ist nach Absprache möglich.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Sie erhalten eine Rechnung über die Teilnahmegebühren, die gleichzeitig als Anmeldebestätigung gilt. Jeder Teilnehmer erhält im Anschluss an die Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung.

Veranstaltungsbeginn

24.02.2017 - 09:00 Uhr

Preis

583,10 € (490,00 € zzgl. MwSt.)
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Politik

    Was bedeutet Wahlfreiheit für Sie, Herr Nießner?

    Was bedeutet Wahlfreiheit für Sie, Herr Nießner? Das sagt der BLL-Präsident anlässlich des Programms #BehaltedieWahl.
    Mehr ...
  • Food Fraud, Whistleblower und Hygieneampel

    Food Fraud, Whistleblower und Hygieneampel Der BLL widmet der neuen EU-Kontroll-Verordnung ein zweitägiges Symposium am 11./12. Oktober.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Politik

    Was bedeutet Wahlfreiheit für Sie, Herr Nießner?

    Das sagt der BLL-Präsident anlässlich des Programms #BehaltedieWahl.
    Mehr ...

Meistempfohlen

  • Was war da los beim Spiegel? – Unser Leserbrief zum Artikel „So schmeckt die Zukunft“

    Der Artikel von Spiegel-Autor Jörg Blech verletzt elementare Grundsätze journalistischer Standards. BLL-HGF Christoph Minhoff hat dem Magazin einen Leserbrief gesendet, den wir hier in voller Länge veröffentlichen.
    Mehr ...
  • 62
  • Nahrungsergänzung

    Gesundheitssystem: Einsparungen in Höhe von einer Milliarde Euro möglich

    Eine breitere Verwendung von NEM mit Calcium und Vitamin D könnte dazu beitragen, allein in Deutschland über 1 Mrd. Euro durch Vermeidung osteoporosebedingter Knochenbrüche einzusparen – pro Jahr.
    Mehr ...
  • 25
  • 3
  • Kontaminanten

    Infografik: Was ist Acrylamid?

    Wie und wo entsteht Acrylamid? Wie können Verbraucher ihre Aufnahme senken? Die Infografik des BLL gibt einen Überblick.
    Mehr ...
  • 18
  • 7

Presse & Politik Presse & Politik

  • Pressemitteilung

    Kennzeichnung von Zutatenmengen und Aromen: Lebensmittelwirtschaft kritisiert pauschale Beurteilungen

    Anlässlich der Pressekonferenz des vzbv zur Kennzeichnung von Zutatenmengen und Aromen hat der BLL auf den Grundsatz verwiesen, nach dem die deutsche Lebensmittelwirtschaft ihre Produkte kennzeichnet: „Was drauf steht, muss auch drin sein“. Pauschale Beurteilungen kritisiert der Verband.
    Mehr ...
  • Zucker

    Zucker-Mythen im Faktencheck

    Was ist wahr und was ist falsch? Die größten Mythen rund um Zucker geklärt.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 11.10.2017 - 12.10.2017

    Symposium „Die neue EU-Kontroll-Verordnung“

    Was kommt auf Überwachtung und Wirtschaft zu? Der BLL beleuchtet das Thema in seiner ganzen Komplexität – mit erfahrenen Referenten aus den unterschiedlichsten Bereichen.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Engagement der Lebensmittelbranche

    Engagement der Lebensmittelbranche Informations-angebote unserer Mitglieder für einen gesunden Lebensstil.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Verpackungs-angaben (z. B. Zutaten, MHD, Menge)
    Download PDF
  • Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland

    Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland Aktuelle Eckdaten der Branche.
    Download PDF
  • Die wichtigsten Aspekte der Lebensmittelsicherheit

    Die wichtigsten Aspekte der Lebensmittelsicherheit Die Lebensmittel-sicherheit umfasst die gesundheitliche Unbedenklichkeit von Lebensmitteln. ...
    Download PDF
  • Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum

    Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum Zehn Fragen und Antworten rund um die Datumsangabe.
    Download PDF

Studien Studien

  • Wissenschaft

    Schlank im Schlaf?

    Schlank im Schlaf? Diese britische Studie zeigt einen Zusammenhang zwischen Schlafdauer und BMI.
    Mehr ...