Startseite

Broschüren / Flyer

  • Zusatzstoffe in Lebensmitteln

    Zusatzstoffe in Lebensmitteln

    Die Broschüre klärt über Funktionen, Sicherheitsbewertungen und Zulassungskriterien der Zusatzstoffe auf. Sie setzt sich auch mit Ängsten vor Zusatzstoffen in Lebensmitteln auseinander. Eine herausnehmbare Liste der zugelassenen Zusatzstoffe und ihrer E-Nummern erleichtert dem Verbraucher den...
    • kostenlos bis zu 1 Stück
    • jedes weitere Exemplar 1,07 €
    enthaltene MwSt. (19 %)
  • Lebensmitteallergien – Ein Ratgeber für den Einkauf

    Lebensmitteallergien – Ein Ratgeber für den Einkauf

    Die Broschüre enthält fachlich fundierte Informationen über die Ursachen, die diagnostischen Möglichkeiten und den Umgang mit Lebensmittelallergien, die von Experten zusammengestellt wurden. Betroffene erhalten nützliche Hinweise für den Lebensmitteleinkauf und wie sie ihre Ernährung ohne unnötige Einschränkungen gestalten können.
    • kostenlos bis zu 1 Stück
    • jedes weitere Exemplar 1,07 €
    enthaltene MwSt. (19 %)
  • Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland

    Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland

    Innovativ, leistungsstark, zuverlässig: Die Lebensmittelbranche ist einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Sie trägt mit 130 Milliarden Euro rund sechs Prozent zur gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung bei. Jeder zehnte Erwerbstätige ist in ihren knapp 800.000 Betrieben beschäftigt. Dabei handelt es sich größtenteils – was vielen nicht bewusst ist – um kleine oder mittelständische Unternehmen.
    0,00 €
    enthaltene MwSt. (7 %)
  • Zehn Fragen und Antworten zum Mindesthaltbarkeitsdatum

    Zehn Fragen und Antworten zum Mindesthaltbarkeitsdatum

    Lebensmittel sind unterschiedlich lange haltbar. Bei verpackten Lebensmitteln informiert das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) darüber, wie lange das Lebensmittel mindestens einwandfrei sein wird. Aber wie wird das Mindesthaltbarkeitsdatum festgelegt und kann man Lebensmittel noch essen, obwohl das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist? Diese und weitere Fragen werden in dem Flyer "Zehn Fragen und Antworten zum Mindesthaltbarkeitsdatum" beantwortet. Schulen bekommen den Flyer im Klassensatz von 25 Stück kostenfrei.
    0,00 €
    enthaltene MwSt. (7 %)
  • Faltblatt Nährwertinformation verstehen

    Faltblatt Nährwertinformation verstehen

    Das Faltblatt „Nährwertinformation verstehen“ stellt die Nährwertkennzeichnungstabellen vor, die heute von der Lebensmittelwirtschaft freiwillig angegeben werden sowie die zukünftige Nährwerttabelle, die nach dem Ende einer Übergangszeit (2014-2016) verpflichtend angegeben wird. Die Veröffentlichung unterstützt Verbraucher, die Kennzeichnung zu verstehen und sie nach ihren eigenen Bedürfnissen in die Ernährung einzubauen. Darüber hinaus wird erläutert, was Kalorien, Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett sind und welche Bedeutung die Nährstoffe für eine gute, ausgewogene Ernährung haben.
    0,00 €
    enthaltene MwSt. (7 %)
  • Broschüre "Lebensmittelkennzeichnung verstehen"

    Broschüre "Lebensmittelkennzeichnung verstehen"

    Die Broschüre "Lebensmittelkennzeichnung verstehen" erläutert, welche Angaben auf der Verpackung durch die Lebensmittelkennzeichnungs-Verordnung vorgeschrieben sind und welche freiwillig erfolgen. Sie vermittelt die Hintergründe einzelner Kennzeichnungselemente wie Zutatenverzeichnis oder Nährwertkennzeichnung. Auch Preisvergleiche oder der Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum werden erklärt. Zugleich wird aufgezeigt, wie verschiedene Aussagen oder Gestaltungselemente auf der Verpackung einzuordnen sind. Die Broschüre richtet sich an alle interessierten Verbraucher und kann kostenfrei bestellt oder heruntergeladen werden.
    0,00 €
    enthaltene MwSt. (7 %)
  • Faltblatt Nahrungsergänzungsmittel sind sichere Lebensmittel

    Faltblatt Nahrungsergänzungsmittel sind sichere Lebensmittel

    Nahrungsergänzungsmittel unterliegen als Lebensmittel den Regelungen des europäischen und deutschen Lebensmittelrechts. Für die Sicherheit und die Qualität ihrer Erzeugnisse sind die Hersteller eigenverantwortlich. Sie achten daher auf die Einhaltung der rechtlichen Vorschriften und produzieren...
    0,00 €
    enthaltene MwSt. (7 %)
  • Faltblatt Nahrungsergänzungsmittel aus dem Internet - Was müssen Verbraucher wissen?

    Faltblatt Nahrungsergänzungsmittel aus dem Internet - Was müssen Verbraucher wissen?

    Der Internethandel mit Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Über das Internet kann der Verbraucher aus einem umfangreichen Produktangebot wählen und bequem unabhängig von Öffnungszeiten einkaufen. Leider finden sich im Internet neben seriösen, qualitativ hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln auch Angebote von in Deutschland nicht verkehrsfähigen oder sogar gesundheitlich bedenklichen Produkten. Diese werden häufig mit unzulässigen bzw. verbotenen Aussagen beworben oder enthalten gesundheitsgefährdende Stoffe. Daher sollten Verbraucher bei Bestellungen besonders aufmerksam, sorgsam und kritisch sein. Der Arbeitskreis NEM im BLL hat deshalb ein Faltblatt mit wichtigen Fragen und Antworten zum Kauf von NEM im Internet erstellt.
    0,00 €
    enthaltene MwSt. (7 %)
  • GfK-Studie: Nährwertangaben auf verpackten Lebensmitteln
Weit verbreitete Nährwertkennzeichnung

    GfK-Studie: Nährwertangaben auf verpackten Lebensmitteln Weit verbreitete Nährwertkennzeichnung

    Der BLL hat im April 2010 die GfK-Studie "Produktvielfalt und -information – Entwicklungen und Trends im Lebensmittelangebot" als Broschüre veröffentlicht. Die Studie belegt, dass der Anteil bedarfsoptimierter Produkte von 2003 bis 2007 um 33 Prozent angestiegen ist. Quer durch nahezu alle Warengruppen werden Produkte mit gesenktem Energiegehalt sowohl angeboten als auch nachgefragt. Klar ansteigend ist auch der Trend zu mehr Nährwertkennzeichnung. Zwei Drittel der verpackten Lebensmittel tragen bereits eine Nährwertkennzeichnung. Download
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • BLL-Symposium "Lebensmittelkontrollen - heute und morgen"

    BLL-Symposium "Lebensmittelkontrollen - heute und morgen" Der BLL hat am 7. und 8. April 2014 in Berlin ein erfolgreiches Symposium zum Thema "Lebensmittelkontrollen – heute und morgen" veranstaltet und damit eines der wichtigsten Themen des Jahres in seiner ganzen Komplexität aufgegriffen.

    Mehr ...
  • Coca-Cola öffnet seine Türen

    Coca-Cola öffnet seine Türen Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln in Deutschland haben heute ein sehr hohes Niveau. Davon konnten sich Anfang April 20 Teilnehmer aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Verbänden in Genshagen ein Bild machen.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Lebensmittelrecht weltweit: Fachspezifische Literatur

    ILWI bietet einen Informationsservice für Recherchen zum ausländischen Lebensmittelrecht und für Literaturrecherchen.
    Mehr ...
  • Coca-Cola öffnet seine Türen

    Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln in Deutschland haben heute ein sehr hohes Niveau. Davon konnten sich Anfang April 20 Teilnehmer aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Verbänden in Genshagen ein Bild machen.
    Mehr ...

Meistempfohlen

  • Interview mit Tony B., Verfahrenstechnologe der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft

    Tony B. erklärt, wie er zu seinem Beruf gekommen ist, was eine „Müllerrunde“ beinhaltet und warum man bei der Getreideverarbeitung meist eine Maus in der Hand hat.
    Mehr ...
  • 16
  • 1
  • Coca-Cola öffnet seine Türen

    Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln in Deutschland haben heute ein sehr hohes Niveau. Davon konnten sich Anfang April 20 Teilnehmer aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Verbänden in Genshagen ein Bild machen.
    Mehr ...
  • 1
  • 3
  • Tipp: Ausstellung „Is(s) was?!“ in Bonn

    Eine kulinarische Zeitreise durch Deutschland ermöglicht die Ausstellung „Is(s) was?! – Essen und Trinken in Deutschland“, die vom 28. März bis zum 12. Oktober 2014 im Haus der Geschichte in Bonn besucht werden kann.
    Mehr ...
  • 3

Politik Politik

  • Pressemitteilung

    Lebensmittelbuch-Kommission ist kein Geheimbund

    Vor dem Hintergrund der aktuellen Kritik an der DLMBK widerspricht der BLL den falschen und wahrheitsverzerrenden Darstellungen über die Arbeit des Gremiums und der Rolle der Wirtschaft.
    Mehr ...
  • Stellungnahme zum niedersächsischen Verordnungsentwurf

    Stellungnahme zum niedersächsischen Entwurf einer Verordnung über Gebühren für den Verbraucherschutz und die Veterinärverwaltung und zur Änderung der Allgemeinen Gebührenordnung.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland

    Unsere Lebensmittelwirtschaft - eine starke Kraft für Deutschland Aktuelle Eckdaten der Branche.
    Download PDF
  • Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum

    Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum Zehn Fragen und Antworten rund um die Datumsangabe.
    Download PDF
  • Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum

    Flyer Mindest-haltbarkeitsdatum Zehn Fragen und Antworten rund um die Datumsangabe.
    Download PDF

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 08.05.2014

    BLL-Jahrestagung 2014

    Auf der Jahrestagung des BLL steht dieses Jahr die Diskussion über den mündigen Verbraucher im Mittelpunkt.
    Mehr ...
  • 14.05.2014 - 15.05.2014

    BLL-/ILWI-Grundlagenseminar Lebensmittelrecht 2014

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...